Europaweites VgV-Verfahren gewonnen: Energetische Sanierung der Kreissporthalle Sigmaringen

von wurm – sicher gut bauen.

Energetische Sanierung der Kreissporthalle Sigmaringen

Die Sporthalle ist aus thermischer Sicht in die Jahre gekommen. So hat der Umwelt-, Kultur und Schulausschuss des Kreistags einstimmig beschlossen, dass der Landkreis Sigmaringen die energetische Sanierung in die Wege leiten darf. Aufgrund der Höhe der Bausumme ist ein EU-weites Vergabeverfahren nach der Vergabeverordnung erfolgt.

Die 1985/1986 erbaute Kreissporthalle des Landkreises Sigmaringen ist eine wichtige Infrastruktureinrichtung für Schulen und Vereine im ganzen Landkreis. Laut der Kreisverwaltung befindet sich die Halle in einem „altersentsprechenden“ und sanierungsbedürftigen Zustand. Um den Erhalt und die zukünftige Nutzung gewährleisten zu können, müssen einige Bereiche auf den neuesten Stand gebracht werden.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in dem Bereich der Sanierung von Sporthallen und öffentlichen Gebäuden, haben wir den Zuschlag erhalten. Auch unsere aussagekräftigen Referenzen dürften ihren Teil für die Beauftragung im Juli 2018 beigesteuert haben.

Zunächst sind wir von wurm – sicher gut bauen für die Entwurfsplanung beauftragt. Gemeinsam mit dem Bauherrn wird nun der Umfang des Vorhabens ermittelt, das Konzept erstellt und die Ziele der Maßnahme festgelegt. Wobei das Wirtschaftliche und die zielgerichtete Ausführung immer im Fokus stehen. So wird es mehrere Varianten geben, die sich auch in den Kosten unterscheiden. Auf dieser Basis kann der Landkreis Sigmaringen seine Entscheidung treffen. Die konkrete Planung wird dann nach der Freigabe in 2019 erfolgen.