Neubau Ganztages-
betreuung Dresden

Bei diesem Neubau handelt es sich um einen modernen Ersatzneubau für eine asbestbelastete Raumzelle im Kerngebiet Dresden-Prohlis. Dabei ist der eigentliche Clou am Neubau – neben der städtebaulichen Einordnung – die massive Ziegelhaut mit Außenputz ohne außenliegender Wärmedämmung. Das entstandene Werk unterschreitet die EnEV 2009 um 25 %.

Ausgangsbasis für das Projekt war der Plan des Hochbauamts Dresden, im Auftrag der EB Kindertageseinrichtungen (EB Kita), in Dresden-Prohlis den Neubau einer Ganztagesbetreuung für 110 lernbehinderte Kinder zu errichten.

Bisher betrieb die EB Kita auf dem Grundstück Jacob-Winter-Platz 2a eine Ganztagesbetreuung für Hortkinder der Schule zur Lernförderung Georg-Palitzsch-Straße 42 mit 75 Plätzen. Bei dem Bestandsgebäude handelte es sich um einen asbestbelasteten Raumzellenbau, der nicht sanierungswürdig war. Der bauliche Zustand des vorhandenen Gebäudes war sehr schlecht, ein Abriss war nötig geworden. Die Kinder zogen während der Bauzeit in ein Gebäude an der Spreewalder Straße 50.

Nutzer des Neubaus sind neben dem Hort GTB der Schule zur Lernförderung (Träger EB Kita) auch die ambulante Betreuung/heilpädagogische Tagesgruppe und eine Familienberatungsstelle (Träger VSP e. V.).

Mit Rücksicht auf eine nachhaltige, integrale Planung entwarf Wurm einen klar gegliederten, winkligen Baukörper, der beide Nutzerparteien sinnvoll vereint.

 


Ansichten

Ihr Ansprechpartner:

Wieke Felchner-Radig 03501 4600-13E-Mail schreiben


Zur Übersicht