Neubau Kindertages-
einrichtung Pirna

145 Kinder finden heute Platz in dem Niedrigenergiehaus, welches unter anderem über ein BHKW des benachbarten Geibeltbades mit Wärme versorgt wird, gleichzeitig erzeugt eine großflächige Photovoltaik-Anlage auf dem Dach Strom für das eigene Netz.

Der moderne Neubau „Kita Naseweis“ wurde als Ersatz für eine bestehende, asbesthaltige Kindertagesstätte zusammen mit der kommunalen Bauherrschaft Pirna am Walkmühlenweg von Wurm geplant und erstellt.

Heute sind große, multifunktional nutzbare Spielflure in beiden Geschossen das Herzstück der Kita. Durch sie gelangt man in die Räume und den Garten. Mit der konsequenten Anordnung der Gruppenräume nach Süden und der Nebenräume nach Norden wird nicht nur eine hohe Aufenthaltsqualität erreicht – es wird auch das Energiekonzept wirksam unterstützt. Das Grundstück am Walkmühlenweg befindet sich im Stadtteil Pirna Südvorstadt und zeichnet sich durch seine ruhige, grüne und verkehrsgünstige Lage aus.

Das Gebäude selbst bietet Platz für insgesamt 145 Kinder und ist somit für acht Gruppen nutzbar. Der umfangreiche und abgetrennte Krippenbereich im Erdgeschoss fasst 45 Kinder à drei Gruppen, der Kindergartenbereich im Erd- und Obergeschoss nimmt 100 Kinder à fünf Gruppen auf.

Der moderne, kindgerechte Neubau wurde in zweigeschossiger, nicht unterkellerter Bauweise mit Flachdach als kompakter, klar gegliederter Baukörper errichtet und stellt sich als offenes, helles und zeitloses Gebäude dar.


Ansichten

Ihr Ansprechpartner:

Wieke Felchner-Radig 03501 4600-13E-Mail schreiben


Zur Übersicht