Neue Sporthalle
Waldburg

Die Gemeinde Waldburg stand 2009 vor der Aufgabe, die aus den 1970er-Jahren stammende Turn- und Festhalle neu zu denken und zu bauen. Das Team von wurm architektur schuf gemeinsam mit der Gemeinde etwas „Beispielhaftes“ – im Juli 2016 prämiert im „Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen Landkreis Ravensburg 2010 – 2016“ der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Beim Neubau ging es vor allem darum, den umfangreichen Vereinssport, intensive Vereinsnutzung sowie den sich verändernden Anforderungen des Schulsportes Rechnung zu tragen. Eine bedarfsgerechte neue Sporthalle musste her. wurm ermittelte den Bedarf an Sportfläche und Hallengröße auf 27 x 36 Meter. Das Team von Wurm plante verschiedene, städtebauliche Ansätze zur Erweiterung, die Entscheidung fiel schlussendlich auf die jetzige nordseitige Positionierung vor den Bestandsbauten.

Die neue Sporthalle – als reine Sporthalle konzipiert – versteht sich als Ergänzung im Bildungscampus in Waldburg. Sie erfüllt alle Anforderungen an sportliche Aktivitäten der Gemeinschaftsschule sowie die der Sportvereine Waldburgs. Durch ihre Position schafft sie niveaugleich wie die bestehende Turn- und Festhalle einen neuen Zugangsbereich zu beiden Bereichen, erfüllt mit einem Aufzug die Anforderung der Barrierefreiheit und löst Kapazitätsmängel des Bestandes durch großzügiges Raumangebot und zeitliche Doppelverfügbarkeit.

Als prägnantes, eigenständig gestaltetes Bauwerk antwortet sie hofbildend dem Schulkomplex und fasst den neugestalteten Schulhof räumlich ein. Ein durchgehendes Material- und Farbkonzept ergänzt den farblich vorhandenen Themenkomplex der neu sanierten Schule und reagiert auf die Anforderungen aus Schule und Sport.


Ansichten

Kategorie:

Ihr Ansprechpartner:

Frieder Wurm 0751 3694-184E-Mail schreiben


Zur Übersicht